Nürnberg, 7. Juni, später Nachmittag: futuristisch anmutende Kunstwerke, ein Foodtruck für Cheesecakes, ein Labor mit ruckelnden Stühlen … und mittendrin mein Kollege, Pressesprecher für unseren TÜV Rheinland Standort in Nürnberg, und ich. Was zunächst nach einer seltsamen Mischung klingt, ist tatsächlich völlig normal, wenn der TÜV Rheinland Kunstsommer und unser Sommerfest fast zeitgleich an unserem größten deutschen Standort für Produktprüfungen stattfinden.

Von der Möbel- bis zur Spielzeugprüfung

Ich bin an beiden Tagen für die Unternehmenskommunikation im Videoeinsatz. Langeweile: Fehlanzeige! Gut, dass ich ursprünglich sogar aus Nürnberg komme, so habe ich gewissermaßen Heimvorteil. Aber ob das beim Videodreh nützlich sein wird? Das wird sich zeigen.

Kaum in Nürnberg angekommen, werde ich von meinem Kollegen auch schon durch unsere Prüflabore vor Ort geführt. Hier werden jedes Jahr tausende von Produkten in mehr als hundert Prüflaboren getestet. Das zeigt einmal mehr, wie vielfältig TÜV Rheinland ist.

Für mich heißt das: Es gibt viel zu entdecken. In einem Labor prüfen die Kolleginnen und Kollegen gerade die Stoßfestig- und Standfähigkeit von Stühlen – hierzu passt auch wieder das Bild der anfangs erwähnten ruckelnden Stühle.

Sommerfest
Sommerfest

Im Labor nebenan prüfen die Kollegen eine Matratze auf ihren Schadstoffgehalt und in der Spielzeugprüfung wird gerade ein Teddy mit Flammen traktiert, um zu sehen wie schnell das Material brennt.

Spannend ist auch das EMV-Labor, das – passend zum am Abend stattfindenden Kunstsommer – selbst fast schon an eine moderne Kunstinstallation erinnert. Hier müssen alle elektronischen Geräte, zum Beispiel ferngesteuerte Spielzeuge, im Test beweisen, dass sie bei Betrieb keine Störungen bei anderen Geräten verursachen. Eine solche Störung würde sich zum Beispiel durch knackende Geräusche im Radio äußern.

Sommerfest
Sommerfest

Kunst und TÜV Rheinland? Genau. Richtig.

Doch nun zum eigentlichen Anlass meines Aufenthaltes – der TÜV Rheinland Kunstsommer am Abend und unser Sommerfest am darauffolgenden Nachmittag. Der Kunstsommer fand bereits zum 23. Mal statt und hat damit einen festen Platz im TÜV Rheinland Terminkalender.

Hierzu werden jedes Jahr junge Künstlerinnen und Künstler aus der Metropolregion Nürnberg eingeladen, um ihre Werke rund um ein bestimmtes Motto vorzustellen. In diesem Jahr rund um das Motto „Positionen zeitgenössischer Kunst“ mit den Themen Licht, Struktur und Raum, Farbe, Bewegung und Wortkunst.

Sommerfest

TÜV Rheinland und Kunst: Passt das überhaupt zusammen? Auf den ersten Blick nicht, auf den zweiten durchaus. Denn wie auch Dr. Michael Fübi, Vorstandsvorsitzender von TÜV Rheinland, betonte, setzen sowohl der technisch-wissenschaftliche als auch der künstlerisch-kreative Ansatz die Bereitschaft voraus, immer wieder andere Perspektiven einzunehmen und neu zu denken. Insofern sind TÜV Rheinland und Kunst genau. richtig.

Streetfood Festival bei TÜV Rheinland

Am darauffolgenden Tag stand mit unserem Sommerfest bereits das nächste große Event vor der Tür und für mich hieß es wieder: Kamera läuft. Unser Sommerfest steht immer unter einem anderen Thema. Während sich im letzten Jahr unsere Kolleginnen und Kollegen am Berliner Standort über ein Streetfood Festival freuen konnten, war in diesem Jahr nun die fränkische Metropole an der Reihe.

Dafür verwandelte sich das Betriebsgelände in ein buntes Festivalgelände mit einem coolen Bühnenprogramm, Chill-Oasen und jeder Menge leckerer Foodtrucks. Burger, Pasta, Frozen Yoghurt – genusstechnisch blieben auf jeden Fall keine Wünsche offen. Und was soll ich sagen? Es gibt definitiv schlechtere Aufgaben, als ein Stück Cheesecake mit Karamellsoße in Nahaufnahme zu filmen.

YouTube

By loading the video, you agree to YouTube's privacy policy.
Learn more

Load video

Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Eines ist sicher: Langeweile kam bei meinem Kollegen und mir in den zwei Tagen in Nürnberg definitiv nicht auf und ich habe viele interessante Eindrücke mit nach Hause genommen. Wieder zurück in Köln wartet nun der Videoschnitt auf mich. Für mich heißt das aus knapp zwei Stunden Drehmaterial zwei zweiminütige Videos zu schneiden.

Aber mit Bildern von Cheesecake und Frozen Yoghurt vor Augen sollte das ein Leichtes sein.

Autor des Beitrags

Michaela Kalb

Michaela Kalb

COMMUNICATION MANAGER

Michaela Kalb ist als Redakteurin für die interne Kommunikation bei TÜV Rheinland zuständig. Ihre Aufgabe ist es spannende Themen innerhalb des Unternehmens zu recherchieren und redaktionell für die internen Kommunikationskanäle aufzubereiten. Ihr Karriere-Tipp für euch lautet: „Es ist erfolgsversprechender seine Stärken auszubauen, als immer nur an seinen Schwächen zu arbeiten.“

Mehr Beiträge

Bundeswehr

Nach der Bundeswehr: Zivile Karriere bei TÜV Rheinland

Gemeinsam mit dem Rundumbetreuungs-Service von TÜV Rheinland die Karriere nach der Bundeswehr planen und gestalten.

Vorbereitung Vorstellungsgespräch

Vorbereitung aufs Vorstellungsgespräch

Wie bereite ich mich auf ein Bewerbungsgespräch vor? Und welche Fragen werden häufig gestellt? Experten-Tipps von unserer Recruiterin.
Fahrerlaubnisprüferin

Job als Fahrerlaubnisprüfer: Nah an Mensch und Technik

Technisch interessiert, aber der Kontakt zu Menschen sollte nicht zu kurz kommen? Die perfekte Kombi bietet der Job als Fahrerlaubnisprüfer*in.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Blogartikel rund
um das Thema Karriere bei und von TÜV Rheinland per E-Mail. Wöchentlich. Kostenlos. Spannend.