Winterschläfer oder voll motiviert? Hallo 2017!

Winterschläfer oder voll motiviert? Hallo 2017!

2016 liegt nun schon einige Wochen zurück, mit all seinen Höhen und Tiefen. Doch noch immer hat es Nach- oder Nebenwirkungen. Wer von euch verschreibt sich zum Beispiel wie ich noch immer beim Schreiben des Datums? Aber Schwamm drüber, schließlich habe ich letztes Jahr zum Beispiel mein erstes Ausbildungsjahr zur Kauffrau für Büromanagement bei TÜV Rheinland erfolgreich abgeschlossen.

Neues Jahr, neues Glück … oder wie?!

Kennt ihr das auch? Rund um Silvester lässt man das alte Jahr noch einmal Revue passieren und steckt sich neue Ziele für das kommende Jahr. Man ist voller Hoffnungen und hat viele gute Vorsätze … Dann verstreicht der Januar, und spätestens Mitte Februar ist die Motivation verflogen, die guten Vorsätze ad acta gelegt.

Stimmt für euch nicht? Umso besser! Dann gebt Gas und macht das Jahr 2017 zu eurem! Egal ob es kleine Dinge sind wie endlich mal den unangenehmen Arzt- oder Verwandtschaftsbesuch angehen oder doch große Vorhaben wie im Beruf aufsteigen oder gar den Arbeitsplatz wechseln, etwas hinter sich lassen und damit abschließen. Jetzt ist der beste Zeitpunkt, damit anzufangen.

Abschlussprüfung: Beginnt jetzt der Ernst des Lebens?

Ich jedenfalls schreibe bald den ersten Teil meiner Abschlussprüfung. Und im Laufe des Jahres wird sich zeigen, wohin es für mich beruflich gehen soll. Außerdem ziehe ich auch zum ersten Mal in meinem Leben um. Alles eigentlich ganz normale Dinge des Lebens, doch alle werden für mich im Jahr 2017 geschehen. Deshalb gehe ich mit Vorfreude und voller Spannung in die nächste Runde.

Aber ganz abgesehen vom allgemeinen Tatendrang machen es mir die dunklen kalten Tage schwer, morgens aus den Federn zu kommen. Man verlässt das Haus im Dunkeln und kommt auch wieder im Dunkeln nach Hause. Nunja, jeder hat wohl seine müden und auch faulen Phasen, nur sollte man dabei das Ziel nicht aus den Augen verlieren.

In diesem Sinne bin ich sehr gespannt, was im Jahr 2017 geschieht.

Euch allen einen guten Start!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unsere Autoren

“ TÜV Rheinland ist für mich die Möglichkeit Andere von einem gesunden Lebensstil zu überzeugen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich sehr vielfältig, flexibel und mein Arbeitstag bunt und facettenreich. ”
“ To me, TUV Rheinland is the ultimate German company to work for. People are not politically correct, but they are technically correct (the best kind of correct); they come to work punctually, end meetings on the dot, and submit work on time; plus, people here have a healthy sense of humor. What else is there to ask for in a workplace? ”
“ TÜV Rheinland ist für mich…: Ein sehr guter Arbeitgeber ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich der Einklang zwischen Theorie und Praxis. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein vielseitiger und spannender Arbeitgeber. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Unternehmen, in dem der Mensch im Mittelpunkt steht! ”
“ To me, TUV Rheinland is an international company with new surprises waiting around every corner every day. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sicherer Arbeitgeber mit starken Arbeitnehmerrechten. ”
  • Manuela Süß
  • Cecilie Sandgrav Jensen
  • Felix Surya
  • Judith Ludwig
  • Gastautor
  • Aleksandra Efimcuk
  • Alana Köhler
  • Claudia Kardys
  • Sarah Stark
  • Gero Fürstenberg-Schröder
Manuela Süß
Gesundheitsmanagerin
Cecilie Sandgrav Jensen
Studentische Aushilfe im Bereich Personalmarketing
Felix Surya
Assistant Marketing Manager (Singapore, Malaysia, Australia)
Judith Ludwig
Gastautor
Aleksandra Efimcuk
Referentin Personalmarketing
Alana Köhler
Teamkoordinatorin im kaufmännischen Bereich
Claudia Kardys
Senior Projektmanagerin betriebliches Gesundheitsmanagement im Bereich Arbeitsmedizinische Dienste
Sarah Stark
Gero Fürstenberg-Schröder
Vertragsjurist, Experte für öffentliche Fördervorhaben

Folge uns