So oder so ähnlich lauten zahlreiche Überschriften von Fachartikeln aus dem „Harvard Business Review“ oder dem „Forbes Magazin“, die dann auf Karriere-Plattformen wie LinkedIn verbreitet werden.

Erfahrungsvielfalt ist gefragt

Um diese Frage zu beantworten, wurde einiges an Forschungsarbeit betrieben. Das Ergebnis lautet meist ähnlich: eine Kombination aus harter Arbeit, Intelligenz, Führungsqualitäten und Glück führt zum Erfolg. Gerade letzteres ist nicht zu unterschätzen – zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein, hilft bei der Karriere.

In der jüngeren Forschung haben sich jedoch drei weitere Kriterien als erfolgsversprechend herauskristallisiert: ein vielfältiger Erfahrungsschatz, das Verlassen der Komfortzone und Netzwerke. Diese drei Kriterien waren auch für TÜV Rheinland die Grundlage, das interne Management Development Program (MDP) für Talente des Top Managements neu zu konzipieren.

Nicht nur Intelligenz oder harte Arbeit versprechen Erfolg im Business. Es kommt auch darauf an, sich möglichst verschiedene Fähigkeiten anzueignen. Erfahrungen in unterschiedlichen Bereichen sind somit zielführender, als Experte in nur einem Feld zu sein. Dies zeigt auch die steigende Nachfrage nach Kandidaten für sogenannte „hybride Jobs“, die Expertise in mehreren Themengebieten mitbringen müssen.

Pfade außerhalb der Komfortzone erkunden

Voraussetzung für neue Erfahrungen ist, die eigene Komfortzone zu verlassen. In diesem Zuge ist auch die Fähigkeit gefragt, Neues lernen zu können und zu wollen. Sich für andere Bereiche interessieren und dabei Verknüpfungen zum eigenen Verantwortungsbereich erkennen hilft, Entscheidungen zu treffen und andere Perspektiven einzunehmen.

Von anderen lernen

Nicht neu, dennoch wichtig: Netzwerke. Kontakte innerhalb wie außerhalb der Organisation können als „Booster“ für die eigene Karriere wirken. Auch hier gilt, von anderen lernen zu wollen. Es geht nicht darum, sich alle Skills bis ins kleinste Detail selbst anzueignen. Vielmehr ist es das Ziel, Zusammenhänge erkennen zu können und nicht nur in einem Silo zu bleiben.

Unser Konzept für die Führungskräfteentwicklung

Diese drei Kriterien sind aus unserer Sicht eine Voraussetzung für die Entwicklung in Richtung Top Management. Wie wir diese Anforderungen konkret im MDP Program zur Führungskräfteentwicklung umgesetzt haben, erzählen wir euch in unserer MDP-Reihe. Jeden Monat erwartet euch ein neuer Blogbeitrag von unseren Teilnehmenden aus den unterschiedlichsten Geschäftsbereichen und Ländern.

Autorin des Beitrags

Tanja Gerum

Tanja Gerum

Personalentwicklung

Tanja Gerum ist in der TÜV Rheinland AG in der internationalen Personalentwicklung tätig. Ihre Schwerpunkte liegen auf den Bereichen Talent Management und Führungskräfteentwicklung. Ihre berufliche und private Basis ist die Domstadt Köln. Ihr Job bringt sie jedoch regelmäßig an andere internationale Standorte von TÜV Rheinland. Das kommt ihrer privaten Leidenschaft – dem Reisen – sehr entgegen.

Mehr Beiträge

Freibadtest

Sommer-Traumjob Freibad-Tester – ein Mystery Check

Tester im Freibad, auch Mystery Checker genannt, leisten einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit und Qualität von Schwimmbädern.
Kind und Karriere

Kinder oder Karriere? Beides!
So klappt es

Karriere mit Kind? Na klar! Senior Projektmanagerin, Masterstudentin in Elternzeit und Mutter von Zwillingen – Lauras Werdegang zeigt: Es geht.
Social Ads

Social Ads – Richtig Werben auf LinkedIn und Xing

Mit Social Ads lassen sich mehr Follower, Kommentare und Likes generieren. So wirbt man richtig auf LinkedIn und Xing.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Blogartikel rund
um das Thema Karriere bei und von TÜV Rheinland per E-Mail. Wöchentlich. Kostenlos. Spannend.