Terminologiemanagement: Masterarbeit im Praktikum - TÜV Rheinland

Terminologiemanagement: Masterarbeit im Praktikum

Terminologiemanagement: Masterarbeit im Praktikum

Das Ende meines Master-Studiums „Terminologie und Sprachtechnologie“ steht kurz bevor und es sind nur noch wenige Schritte bis zum Abschluss: Erst das achtwöchige Pflichtpraktikum und im Anschluss daran die Masterarbeit. Aber muss es wirklich aufeinander folgen, wie es von der Studienordnung empfohlen wird? Natürlich nicht! Es geht auch anders. So habe ich mich dazu entschieden, diese beiden Aufgaben miteinander zu verbinden und begann die Suche nach einem lehrreichen Praktikumsplatz. Bei der Internetrecherche nach einem passenden Unternehmen in Köln bin ich auf TÜV Rheinland gestoßen. Im Bereich Jobs und Karriere habe ich genau die Stellenausschreibung gefunden, die meinen Qualifikationen entsprach. Was für ein Glück! Sofort schickte ich meine Online-Bewerbung zu, wurde zum Vorstellungsgespräch eingeladen und – Hurra – meine Qualifikationen passten genau zu den Anforderungen. So wurde ich als Werkstudentin bei TÜV Rheinland eingestellt.

Als Werkstudentin im Einsatz für ein Innovations-Projekt

Seit November 2018 bin ich nun als Werkstudentin bei einem Innovationsprojekt tätig. Ich unterstütze meine netten Kolleginnen Kerstin Ferber und Sarah Stark bei der Entwicklung des unternehmensinternen Tools TÜVTranslate. Außerdem bin ich parallel für die Bearbeitung und Verarbeitung der firmenspezifischen Fachterminologie sowie für die Erstellung aller notwendigen Dokumente zuständig.

Masterarbeit bei TÜV Rheinland

Nach sechs Monaten als Werkstudentin beim Innovationsprojekt hat sich auch das Thema meiner Masterarbeit wie von selbst herauskristallisiert: Einführung von Terminologiemanagement im Unternehmen am Beispiel von TÜV Rheinland AG. Mein Chef bei der TÜV Rheinland AG begrüßte das Thema und stimmte zu. Besser konnte ich mir meine Tätigkeit als Werkstudentin nicht vorstellen! Es ist einfach die perfekte Kombination aus Theorie und Praxis. Nun kann ich mit meiner Masterarbeit loslegen.

1 Kommentar

  1. Den Artikel fand ich interessant.
    Ich konnte allerdings nicht erkennen inwieweit noch eine Hilfe für die Arbeit gewünscht wäre.
    Grüße von Dorothea Schanz Arbeitsmedizin Dresden

    Antworten

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Authors

“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr facettenreicher, internationaler Arbeitgeber, der mir spannende Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten bietet. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender Arbeitgeber, bei dem ich die Möglichkeit habe mit Kolleginnen und Kollegen über Ländergrenzen hinweg zusammenzuarbeiten. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender und vielfältiger Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein toller Arbeitgeber, der mich immer wieder mit seiner Vielseitigkeit überrascht. ”
“ ”
“ ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich etwas ganz Großes. Der Name für Sicherheit und Vertrauen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr interessanter, spannender und facettenreicher Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich der perfekte Start ins Berufsleben! ”
  • Michaela Kalb
  • Wolfgang Schwarz-Heim
  • Sara Cantero Herrer
  • Lars Söntgerath
  • Byung-Hyun Park
  • Anna-Lena Pirsch
  • Tobias Ricke
  • Thomas Külsen
  • Laura Müller
  • Viktoria Kux
Michaela Kalb
Communication Manager
Wolfgang Schwarz-Heim
Business Prozess Manager, Führungsposition im Unternehmensbereich Academy & Life Care
Sara Cantero Herrer
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement
Lars Söntgerath
Content Marketing Manager
Byung-Hyun Park
Anna-Lena Pirsch
Tobias Ricke
Thomas Külsen
Leiter Lehrwerkstatt
Laura Müller
Mitarbeiterin im GHRPD (Globald HR Process Development)
Viktoria Kux
Social Media Manager

Follow us

Niemand mag Pop Ups.
Aber Sie werden unseren Newsletter mögen.

Erhalten Sie regelmäßig Blogartikel zu den Themen Karriere und Jobs bei TÜV Rheinland.