Projektingenieur für die Mobilitätszertifizierung - TÜV Rheinland

Projektingenieur für die Mobilitätszertifizierung

Projektingenieur für die Mobilitätszertifizierung

Meine Karriere begann ich vor zwei Jahren als Projektingenieur in der Zertifizierungsbranche. Ich hatte gerade mein Studium der Elektro- und Informationstechnik abgeschlossen und war auf der Suche nach meiner ersten Stelle als Ingenieur. Mein Interesse am Zertifizierungsbereich war kein Zufall.

Übung macht den Ingenieur

Es war mein Studienberater, der mir empfohlen hat, mir die Zertifizierungsbranche anzusehen. Und seitdem habe ich mich dafür interessiert. Zur Vorbereitung auf meine zukünftige Tätigkeit begann ich bereits während des Studiums mit der Durchführung von Experimenten und der Erstellung verwandter Tech-Notes. Indem ich nicht nur an die Prüfungen dachte, verbesserte sich mein Verständnis für mein Hauptfach von selbst. Außerdem habe ich meine Englischkenntnisse durch Gespräche mit ausländischen Freunden erweitert.

Kompetenz vor Noten

Ich denke, dass konkrete Fähigkeiten, die am Arbeitsplatz anwendbar sind, wichtiger als Testergebnisse sind. Deshalb habe ich mich lieber mit einem Portfolio aus meinen zusätzlichen Bemühungen und Erfahrungen beworben als mit einem hohen TOEIC-Score (Test of English for International Communication ist ein international standardisierter Test für Englischkenntnisse für Nicht-Muttersprachler). Für meine Bewerbung musste ich etwas geduldig sein. Ausländische Unternehmen haben nicht das Konzept der offenen Stellenangebote. Deshalb habe ich vier Zertifizierungsstellen, an denen ich interessiert war, mit einem Lesezeichen versehen und jeden Tag überprüft, ob es neue Stellenangebote gibt. Die größte europäische Zertifizierungsstelle war der TÜV Rheinland, also wollte ich natürlich hier eine Karriere starten – Logisch!

Mein Vorstellungsgespräch als Projektingenieur

Zum Glück wurde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen. Der Interviewer begann sofort mir Fragen zu meinen Studienschwerpunkten und Englischkenntnissen zu stellen. Nichts mit der üblichen Routine der “einminütigen Vorstellung” und ” Was ist deine Lebensgeschichte “. Der denkwürdigste Teil: Ich erhielt eine Kopie des englischen Originaltextes eines Gesetzes und wurde gebeten, es vor Ort zu übersetzen. Wie du dir vorstellen kannst, war ich ein wenig überrascht! Aber ich habe es so selbstbewusst präsentiert, wie ich nur konnte, und ich denke, das hat dem Interviewer an mir gefallen. Und das war der Beginn meiner Karriere als Projektingenieur für Mobility Engineering & Typzulassung bei TÜV Rheinland Korea.

Im nächsten Blogbeitrag erzähle ich mehr über meinen Job als Projektingenieur in der Zertifizierungsbranche und welche Fähigkeiten du dafür brauchst.

Abonnier doch unseren kostenlosen Newsletter, damit du den nächsten Teil nicht verpasst!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Authors

“ TÜV Rheinland ist für mich…: ein spannendes Unternehmen mit vielen Herausforderungen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Ort voller netter Kollegen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr interessanter, spannender und facettenreicher Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender Arbeitgeber, bei dem ich die Möglichkeit habe mit Kolleginnen und Kollegen über Ländergrenzen hinweg zusammenzuarbeiten. ”
“ Ein großer Schritt hin zum Berufsleben. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein international aufgestellter, unabhängiger Dienstleister, der die Sicherheit im Zusammenspiel zwischen Technik, Mensch und Umwelt auf einem hohen Niveau hält. Eine starke Marke. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich der Einklang zwischen Theorie und Praxis. ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich Zuverlässigkeit, Flexibilität und Qualität! Ein Arbeitgeber, der eine vollumfängliche Entwicklung fördert und zahlreiche Möglichkeiten bietet. ”
“ To me, TUV Rheinland is a host of global technical competency, and a symbol of safety and security. ”
  • Celina Schäfer
  • Regine Gralla-Züge
  • Laura Müller
  • Wolfgang Schwarz-Heim
  • Tim Hartmann
  • Christian Rudnick
  • Aleksandra Ziegenhan
  • Julian Hollands
  • Alexander Voß
  • Giang Nguyen
Celina Schäfer
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement
Regine Gralla-Züge
Leitung Marketing & Kommunikation im Bereich Arbeitsmedizinische Dienste
Laura Müller
Mitarbeiterin im GHRPD (Globald HR Process Development)
Wolfgang Schwarz-Heim
Business Prozess Manager, Führungsposition im Unternehmensbereich Academy & Life Care
Tim Hartmann
Praktikant im Newsroom
Christian Rudnick
Gebietsleiter Leverkusen
Aleksandra Ziegenhan
Referentin Personalmarketing
Julian Hollands
Alexander Voß
kfm. Großkundenbetreuer (Key Account)
Giang Nguyen
Coordinator, Industrial Services and Mobility

Follow us

Niemand mag Pop Ups.
Aber Sie werden unseren Newsletter mögen.

Erhalten Sie regelmäßig Blogartikel zu den Themen Karriere und Jobs bei TÜV Rheinland.


Datenschutzhinweis