Mit agilem Projektmanagement Innovationen fördern - TÜV Rheinland

Mit agilem Projektmanagement Innovationen fördern

Mit agilem Projektmanagement Innovationen fördern

Wie die Arbeit in einem Innovationsprojekt den eigenen Arbeitsalltag bunter gestaltet und dem Unternehmen viel bringen kann.

Wow, manchmal kann ich es selbst kaum glauben… Ich arbeite mittlerweile seit fast neun Jahren bei TÜV Rheinland im Bereich der Unternehmenskommunikation. Beständigkeit pur also! Dabei war ich in meinem früheren Leben eher eine Person, die weniger auf Beständigkeit als auf neue Herausforderungen gesetzt hat. Der Aufbau eines neuen Agenturstandorts, das Aufsetzen eines großen Projektes, Arbeiten in internationalen Teams, 100 Tage Reisetätigkeit im Jahr – meine grundsätzliche Devise lautete: bring it on, ich bin dabei!

Nun, die Zeiten und Lebenssituationen ändern sich. Seitdem ich Familie habe, passen 100 Tage Reisetätigkeit einfach nicht mehr in den gut geführten Familienkalender. Und es hilft bei der täglichen Planung, wenn die Arbeitsanforderungen sich in die Alltagstaktung sowie den Schulferienkalender möglichst geschmeidig einfügen.

Kurz, ich bin glücklich und zufrieden mit meiner beständigen Stelle. Über Monotonie kann ich mich im Bereich der Unternehmenskommunikation in einem so breit aufgestellten und internationalen Unternehmen wie TÜV Rheinland glücklicherweise auch nicht beklagen. Und aufgrund moderner Arbeitsmittel, flexibler Arbeitszeiten und -orte kriege ich alles unter einen Hut.

Agiles Projektmanagement + Ideen = Innovationen

Und doch – manchmal packt es mich noch. Ich liebe es, mit internationalen Kollegen zusammenzuarbeiten, Neuland zu betreten, den Kick bei der erfolgreichen Beendigung eines großen Projektes. Also, einfach mal abseits der ausgetretenen Pfade gehen.

Umso besser, dass ich im Sommer letzten Jahres gefragt wurde, ein Innovationsprojekt einer in Japan tätigen Kollegin zu unterstützen (siehe Blogartikel von Sarah Stark) – die Umsetzung eines unternehmensweiten Übersetzungstools für TÜV Rheinland. Die Idee hat die Kollegin im Rahmen eines Innovation-Projektes eingebracht. Nachdem es dort bewilligt wurde, erhielten wir Gelder aus einem Sondertopf und konnten, mit der Unterstützung eines fachkundigen IT-Kollegen und einer Werkstudentin, die ihren Master in Terminologie-Management macht, loslegen.

Projektmanagement

Kleines Team + großes Projekt = Top Zusammenarbeit

Die Arbeit in unserem kleinen Team fühlt sich ein bisschen an wie eine kreative Lagerfeuerrunde, der Zusammenhalt der ‚Fünf Freunde‘ oder einfach auch nur wie der hemdsärmelige Pragmatismus in einem Mini-Start-up. Das Projekt gibt uns die Möglichkeit, im Konzern eine eigene kleine, schlagkräftige Einheit zu sein und Entscheidungen autonom zu steuern.

Zwar ist es nicht immer ganz leicht, neben den laufenden Abteilungsprojekten Freiraum für unser Projekt zu schaffen. Doch glücklicherweise unterstützen unsere Vorgesetzten dies, sodass wir ziemlich frei schalten und walten können. Nun stehen wir kurz vor der Zielgeraden. Mittlerweile hat es sich im Unternehmen schon herumgesprochen und viele Kollegen signalisieren großes Interesse an der Nutzung unseres TÜV Translate Tools.

Das Tool bietet für Mitarbeitende und Konzern erhebliche Vorteile. So bietet es zum einen ein umfassendes TÜV Rheinland Wörterbuch, was uns bei der weiteren sprachlichen Vereinheitlichung in unserem global agierenden Konzern unterstützen soll. Zum anderen nutzen wir ein auf künstlicher Intelligenz beruhendes Übersetzungstool, das auch längere Texte sekundenschnell übersetzt. Insofern man sich nicht in halbseitenlangen deutschen Sätzen verzettelt, ist die Übersetzungsqualität hervorragend und es werden immer mehr Sprachen abgedeckt.

Projektarbeit – eine Chance für jeden

Meiner Meinung nach sind solche Sonderprojekte, sei es von unten nach oben, wie bei der Innovation-Kickbox, oder auch von oben nach unten, wie bei Konzernprojekten, ein vielversprechendes Modell für unsere zukünftige Arbeit. So erhalten die Mitarbeitenden die Chance, ihre Fähigkeiten in unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Verantwortlichkeiten zu erproben. Nicht jeder von uns kann oder will schließlich die ganz große Karriereleiter hochklettern. Doch viele von uns, unabhängig von Alter und Geschlecht, sind gut ausgebildet und wollen sich einbringen. Solche Sonderprojekte geben uns die Möglichkeit dazu. Und vielleicht sind sie auch Grundlage dafür, um sich einen Schritt weiter zu mehr Verantwortung oder in andere Bereiche hinein zu entwickeln.
Innovation Space Präsentation

Die Innovationsprojekte haben dabei ein besonderes Potenzial, da sich hier auch Mitarbeitende mit ihren Ideen einbringen können, die das Management wahrscheinlich gar nicht auf dem Schirm hatte.

Allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass auch die Rahmenbedingungen stimmen müssen. Dazu werden meine Kollegin Sarah und ich Euch aber in unserem nächsten Blogbeitrag mehr verraten. Ich freue mich auf jeden Fall, dass ich diese Gelegenheit hatte und bin schon ganz gespannt, wie unser Tool im Unternehmen angenommen wird und wie es sich weiterentwickelt.

Daher – stay tuned für weitere Erfahrungsberichte!

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Authors

“ To me, TUV Rheinland is a host of global technical competency, and a symbol of safety and security. ”
“ ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich der perfekte Start ins Berufsleben! ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender und vielfältiger Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich…: Der Einstieg in die Arbeitswelt ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich…mein Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich eine Möglichkeit, etwas über die Berufswelt zu lernen. ”
  • Giang Nguyen
  • Susanne Dunschen
  • Min-Woo Lee
  • Viktoria Kux
  • Ling Yi Hee
  • Sara Cantero Herrer
  • Barbara Rückerl
  • MDP Team
  • Recruiting Team
  • Jessica Koslowski
Giang Nguyen
Coordinator, Industrial Services and Mobility
Susanne Dunschen
Min-Woo Lee
Viktoria Kux
Social Media Expertin
Ling Yi Hee
Sara Cantero Herrer
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement
Barbara Rückerl
Auszubildende als Chemielaborantin
MDP Team
Recruiting Team
Jessica Koslowski
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement

Follow us

Niemand mag Pop Ups.
Aber Sie werden unseren Newsletter mögen.

Erhalten Sie regelmäßig Blogartikel zu den Themen Karriere und Jobs bei TÜV Rheinland.


Datenschutzhinweis