Mit dem Traineeprogramm bei TÜV Rheinland durchstarten - Teil 2

Mein Berufseinstieg Teil 2: Mit dem Traineeprogramm bei TÜV Rheinland durchstarten

Mein Berufseinstieg Teil 2: Mit dem Traineeprogramm bei TÜV Rheinland durchstarten

Ein Auswahltag – An so etwas hatte ich bisher noch nie teilgenommen. Je mehr ich mich im Internet darüber schlau machte, desto geringer schätzte ich meine Chancen ein, das Rennen um die Stelle zu machen.Dann kam auch noch eine Zusage von einem anderen Unternehmen und schon überlegte ich, den Termin gar nicht mehr wahrzunehmen. Mit dem Gedanken „Ich habe ja nichts zu verlieren“ im Hinterkopf, habe ich mich dann doch entschieden hinzugehen. Denn selbst im Falle einer Absage, wäre ich wenigstens um die Erfahrung reicher.

Ein Auswahltag bei TÜV Rheinland – ganz anders als erwartet

Dann jedoch kam alles ganz anders als erwartet. Schon der Empfang auf dem Auswahltag war sehr nett. Nach einer kurzen, sehr lockeren Vorstellungsrunde bekamen wir eine Aufgabe, die wir in Gruppen ausarbeiten sollten. Auch hier bestätigte sich die entspannte Atmosphäre. Während der Ausarbeitungsphase wurden wir natürlich beobachtet. Doch es fühlte sich eher wie Unterstützung an. Auch das überraschend große Plenum bei der Ergebnispräsentation war keineswegs gewillt, uns in negative Stresssituationen zu versetzen – ganz im Gegenteil!

Chance genutzt und vielversprechende Zukunftsaussichten gewonnen

Nach dem Auswahltag ließ auch die finale Rückmeldung nicht lange auf sich warten und tatsächlich hat es geklappt. Heute bin ich im dritten Monat hier und sehr glücklich, dass alles gelaufen ist, wie es gelaufen ist. Denn die positiven Eindrücke vom Auswahltag haben sich absolut bestätigt. Ich bin Teil eines motivierten und immer hilfsbereiten Teams, in dem ich vom ersten Tag an Vertrauen entgegengebracht bekommen habe. Durch die vielseitigen und abwechslungsreichen Aufgaben in diversen Projekten werde ich gefordert, aber auch beispielsweise durch zahlreiche Inhouse-Schulungen gefördert. Und auch der Blick in die Zukunft bereitet mir schon jetzt Vorfreude. Denn nach sechsmonatiger Einarbeitungsphase im Center of integrated Management erwartet mich Anfang April der im Programm vorgesehene Wechsel in das Geschäftsfeld Engineering Service. Dort ist nach Abschluss des Traineeprogramms bei beidseitigem Einverständnis, auch ein langfristiges Arbeitsverhältnis möglich. Für mich also ein sehr guter Einstieg in die Berufswelt. Aus „dem TÜV“  wurde TÜV Rheinland. Ein Arbeitgeber, der mehr ist und bietet, als man vielleicht anfangs denkt.

Zu Beginn hatte ich die Frage gestellt, ob etwas an dem Satz dran ist, dass nun der Ernst des Lebens beginnt. Meine Antwort lautet: Ja, es ist anders. Aber nicht mehr oder weniger ernst, als was man aus dem Studium kennt.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Authors

“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Unternehmen mit vielen Möglichkeiten. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender Arbeitgeber, bei dem ich die Möglichkeit habe mit Kolleginnen und Kollegen über Ländergrenzen hinweg zusammenzuarbeiten. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich…: Der Einstieg in die Arbeitswelt ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein toller Arbeitgeber, der mich immer wieder mit seiner Vielseitigkeit überrascht. ”
“ ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr facettenreicher, internationaler Arbeitgeber, der mir spannende Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten bietet. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Ort voller netter Kollegen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein spannender Arbeitgeber mit vielen Entwicklungsmöglichkeiten. ”
  • Frank Ehlert
  • Daniel Winter
  • Wolfgang Schwarz-Heim
  • Barbara Rückerl
  • Marco Weber
  • Lars Söntgerath
  • Smitha Galla
  • Michaela Kalb
  • Regine Gralla-Züge
  • Simone Zanfrini
Frank Ehlert
Leiter interne Kommunikation und Unternehmenspublikationen
Daniel Winter
Teamkoordinator im Bereich Electrical / Produkte und Projektleiter in einem vom Bund geförderten Forschungsprojekt GIGA PV (Photovoltaik)
Wolfgang Schwarz-Heim
Business Prozess Manager, Führungsposition im Unternehmensbereich Academy & Life Care
Barbara Rückerl
Auszubildende als Chemielaborantin
Marco Weber
Lars Söntgerath
Content Marketing Manager
Smitha Galla
Michaela Kalb
Communication Manager
Regine Gralla-Züge
Leitung Marketing & Kommunikation im Bereich Arbeitsmedizinische Dienste
Simone Zanfrini
Project Coordinator HR Development & Diversity

Follow us

Niemand mag Pop Ups.
Aber Sie werden unseren Newsletter mögen.

Erhalten Sie regelmäßig Blogartikel zu den Themen Karriere und Jobs bei TÜV Rheinland.


Datenschutzhinweis