Kfz- Weiterbildung auf dem Sachverständigentag – Teil 2 - TÜV Rheinland

Kfz- Weiterbildung auf dem Sachverständigentag – Teil 2

Kfz- Weiterbildung auf dem Sachverständigentag – Teil 2

Im ersten Teil habe ich von meiner Anreise und den spannenden, ersten Eindrücken vom Sachverständigentag berichtet.

Tag zwei beginnt mit einer Begrüßungsrede von Prof. Dr. Brauckmann. Im Anschluss folgen weitere Vorträge zu Visionen zum Automobil und der Infrastruktur der Zukunft.

Weitere Vorträge fachlicher Experten folgen, von denen man sich die Themen aussuchen kann, die einen am meisten interessieren. Wie sieht die Hauptuntersuchung möglicherweise in ein paar Jahren aus? Welche dynamischen Prüfmethoden werden entwickelt, um den Zustand von Fahrzeugen genauer beurteilen zu können? Wo liegen die Grenzen aktuell angewendeter Methoden? – Alles in allem durchaus interessant, einen Einblick aus Entwicklersicht zu bekommen.

Kfz- Weiterbildung

Heimreise: Über den Wolken

15:30 Uhr: Abreise mit dem bestellten Taxi vom Hotel Richtung Flughafen Berlin-Tegel. Google Maps sagt, dass das ganze 40 Minuten dauert. Der Taxifahrer schafft es in 30.

Dort angekommen heißt es: Warten auf den Check-In. In regelmäßigen Zeitabständen ertönt die Meldung, dass sich die Gäste vor möglichen Taschendieben schützen sollen – mein Gedanke: naja Berlin.

Um 17:15 Uhr ist dann Boarding. Plätze einnehmen und um 17:45 mit 840 km/h Richtung Frankfurt fliegen. Über den Wolken genieße ich die traumhafte Aussicht.

18:38: gelandet, fester Boden unter den Füßen. Abfahrt mit der Fahrgemeinschaft Richtung Mainz zum eigenen Pkw.

19:30 Uhr: Wir sind in Mainz und ich fahre weiter nach Hause.

Mein Fazit

Es war ein genialer Trip! Zusammen mit den Kollegen war es mir möglich, auf dem einwandfrei geplanten Sachverständigentag Einblicke in die Hintergründe der Gesetzgebung und Verordnungen zu bekommen, Visionen über angestrebte Prüfalgorithmen und Gedanken verschiedener Experten zu diversen Fachthemen zu hören.

All das ist durch Schulungen nicht so vermittelbar, wie es hier durch den Dialog und die gut aufbereiteten Vorträge der Fall ist. Ich würde trotz der anstrengenden Reise jederzeit wieder am Sachverständigentag teilnehmen, um die Neuerungen und Gedanken in naher Zukunft weiter verfolgen zu können und mein Verständnis der Zusammenhänge zu erweitern.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Authors

“ To me, TUV Rheinland is an international company with new surprises waiting around every corner every day. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr interessanter, spannender und facettenreicher Arbeitgeber ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Ort voller netter Kollegen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein international aufgestellter, unabhängiger Dienstleister, der die Sicherheit im Zusammenspiel zwischen Technik, Mensch und Umwelt auf einem hohen Niveau hält. Eine starke Marke. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich mein Arbeitgeber und er stellt mir die finanziellen Mittel meine Wünsche zu erfüllen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein Arbeitgeber, der es ermöglicht, Beruf und Hobby zu kombinieren, und dadurch ein Zusammenspiel von Privatleben und Berufsleben schafft. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich eine Möglichkeit, etwas über die Berufswelt zu lernen. ”
“ TÜV Rheinland ist für mich ein sehr facettenreicher, internationaler Arbeitgeber, der mir spannende Aufgaben und vielfältige Möglichkeiten bietet. ”
“ ”
“ To me, TUV Rheinland is the ultimate German company to work for. People are not politically correct, but they are technically correct (the best kind of correct); they come to work punctually, end meetings on the dot, and submit work on time; plus, people here have a healthy sense of humor. What else is there to ask for in a workplace? ”
  • Sarah Stark
  • Laura Müller
  • Regine Gralla-Züge
  • Christian Rudnick
  • Thomas Merkert
  • Jörg Theophil
  • Jessica Koslowski
  • Michaela Kalb
  • Abdal Rahman Alawad
  • Felix Surya
Sarah Stark
Laura Müller
Mitarbeiterin im GHRPD (Globald HR Process Development)
Regine Gralla-Züge
Leitung Marketing & Kommunikation im Bereich Arbeitsmedizinische Dienste
Christian Rudnick
Gebietsleiter Leverkusen
Thomas Merkert
Ausbilder im Hoga (Hotels und Gaststätten) Bereich im Trainingscenter Potsdam/Bornim
Jörg Theophil
Projektmanager / Solar/Fuelcell Technology Greater China
Jessica Koslowski
Auszubildende zur Kauffrau für Büromanagement
Michaela Kalb
Junior Corporate Communications Manager
Abdal Rahman Alawad
Felix Surya
Assistant Marketing Manager (Singapore, Malaysia, Australia)

Follow us