Letztes Jahr war ich auf der Suche nach einem Unternehmen, wo ich meine Masterarbeit schreiben, Praxiserfahrung sammeln und Geld verdienen könnte. Gefunden habe ich das Kombiprogramm von TÜV Rheinland. Darüber könnt ihr hier und hier gerne nachlesen. Wie es danach für mich weiterging, erzähle ich euch jetzt.

Masterarbeit + Job = eine tolle Kombi

Zu Beginn des Kombiprogramms klang der Zeitraum von einem Jahr erstmal sehr lang. Dieser Eindruck sollte jedoch täuschen. Nach intensiver Einarbeitungsphase bearbeitete ich nach kurzer Zeit eigenständig kleinere Arbeitspakete in unterschiedlichsten Projekten.

Mit der Zeit wurden aus kleinen große Arbeitspakete und schließlich teilweise sogar Teilprojekte. Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Projekten (sowohl intern als auch extern für Kund*innen), an denen ich bei TÜV Rheinland Consulting mitwirken durfte, konnte ich innerhalb kürzester Zeit einen guten Einblick in die Gesellschaft und deren Strukturen gewinnen. Darüber hinaus knüpfte ich zahlreiche wertvolle Kontakte. Trotz der vielen Arbeit wurde mir immer ausreichend Zeit für die Bearbeitung meiner Masterarbeit und auch für Abstimmungen mit meinem Betreuer im Unternehmen eingeräumt.

Mein Einstieg nach der Masterarbeit

Ehe ich mich versah, näherte sich das anfangs „lange“ Jahr dann auch schnell dem Ende. Bereits frühzeitig wurde mir signalisiert, dass man auch über das Kombiprogramm hinaus an einer Zusammenarbeit interessiert ist. Das passte perfekt, denn auch ich hatte Interesse, nach dem Abschluss meines Master of Supply Chain and Operations Management Studiums bei TÜV Rheinland weiterzumachen. Im Anschluss wurden alle weiteren Prozesse sehr schnell in die Wege geleitet, um einen reibungslosen Übergang zu ermöglichen.

 

Berufseinstieg

Mein Berufseinstieg Teil 1 und 2

Angehender Absolvent sucht Praktikumsplatz mit guten Übernahmechancen und der Möglichkeit, seine Masterarbeit zu schreiben. Traineeprogramm von TÜV Rheinland sucht Studierenden mit Engagement, Neugierde und Leidenschaft. Perfect Match.

Heute befinde ich mich bereits seit über einem Jahr in einem festen Vollzeit-Arbeitsverhältnis als Junior Consultant im Center of Integrated Management und bin sehr froh, den Einstieg über das Kombiprogramm gewählt zu haben. Die zahlreichen Erfahrungen und Kontakte, die ich bereits im ersten Jahr sammelte, erleichterten mir den finalen Einstieg in die Vollzeitarbeit ungemein. So konnte ich vom ersten Tag an noch mehr Verantwortung übernehmen.

Persönliche Weiterentwicklung hört nie auf

Was mir darüber hinaus unglaublich dabei geholfen hat, mich selbst weiterzuentwickeln, waren die kurzfrequentierten Entwicklungsgespräche im Rahmen des Kombiprogramms. Alle vier Monate (also drei Mal insgesamt über das Jahr verteilt) erfolgte eine Reflektion der eigenen Person und der geleisteten Arbeit anhand fachlicher und sozialer Kompetenzen aus dem TÜV Rheinland Kompetenzmodell mit der Führungskraft. Durch das regelmäßige Feedback wurde ich auf mögliche Optimierungspotenziale hingewiesen, sodass ich daran arbeiten konnte. Darüber hinaus konnte ich so ein sehr vertrauensvolles Verhältnis zu meiner Führungskraft entwickeln, welches mir auch heute noch ungemein hilft. Denn dieses stellt für mich die Basis für eine erfolgreiche Zusammenarbeit dar.

Besonders schön war es für mich im letzten Jahr festzustellen, dass das Unternehmen und vor allem meine Führungskraft auch weiterhin meine persönliche Entwicklung durch Schulungen und kontinuierliche Erweiterung meines Tätigkeitsspektrums fördert. Dadurch entsteht bei mir das Gefühl, noch lange nicht am Ende der Fahnenstange angekommen zu sein. So blicke ich trotz eines durch die Corona-Pandemie erschwerten Jahres 2020 positiv in die Zukunft mit und bei TÜV Rheinland.

Autor des Beitrags

Kevin Perz

Kevin Perz

Junior Consultant

Kevin Perz ist Junior Consultant im Center of Integrated Management. Sein Fokus liegt auf der Optimierung interner Prozesse und der Koordinierung von Change Projekten. Wohnhaft in Düren verbringt er seine Freizeit gerne mit Familie und Freunden. Bei seinen regelmäßigen Sporteinheiten kann er Kraft für den oft stressigen Arbeitsalltag tanken. Sein Karriere-Tipp für euch lautet: „Seid ihr selbst und schreckt auch vor großen Herausforderungen nicht zurück.“

Mehr Beiträge

Richtig Feedback geben

Richtig Feedback geben im Job – mit der Star-Methode

Feedback geben mit der STAR-Methode: Selbst harte Kritik kann so möglichst konstruktiv vermittelt werden.
Gehalt

Vorbereitung aufs Vorstellungsgespräch

Die Gehaltsangabe in der Bewerbung richtig formulieren. Experten-Tipps von unserem Recruiter-Team.
bewertungsportale

Bewertungsportale – Der moderne Pranger

Unternehmens-Bewertungen: Nutzen für die Candidate Journey, Umgang mit negativen Kommentaren.

Kommentare

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Abonnieren Sie den Newsletter

Erhalten Sie die aktuellsten Blogartikel rund
um das Thema Karriere bei und von TÜV Rheinland per E-Mail. Wöchentlich. Kostenlos. Spannend.